RDS aus der Cloud: Windows Virtual Desktop bereitstellen

Kostenloses White Paper

Windows Virtual Desktop (WVD) ist Microsofts Cloud-Dienst für die Virtualisierung von Desktops und Anwen­dungen. Anders als bei den traditionellen Remote Desktop Services (RDS) müssen sich Anwender dort nicht um die erforderliche Infrastruktur kümmern. Unsere An­leitung zeigt Dir: So kannst du Remote Desktops ganz einfach mit Windows Virtual Desktop bereit­stellen.

Windows Virtual Desktop bereitstellen

WVD basiert auf einer Multiuser-Version von Windows 10, auf Windows 7 oder Windows Server. Für alle wichtigen Betriebssysteme wie Windows 10, macOS, Android und iOS gibt es native Client-Anwendungen. Zusätzlich kann auf WVD von jedem Gerät mit einem HTML5-fähigen Web-Browser zugegriffen werden.

Unternehmen, die noch auf Windows 7 angewiesen sind, können sich über 3 Jahre kostenlosen Support für diese Version des Betriebssystems freuen, wenn sie ihre Anwendungen mit Windows Virtual Desktop bereitstellen.

Dieses White Paper zeigt Dir, wie Du mit nur 3 Schritten Desktops aus der Cloud bereitstellst:

  • Anlegen eines Mandanten für Windows Virtual Desktop
  • Erstellen von Dienstprinzipalen und Rollenzuweisungen mit PowerShell
  • Einrichten eines Host-Pools mit dem Azure Marketplace

White Paper herunterladen