Los geht’s mit Windows Virtual Desktop

Windows Virtual Desktop (WVD) ermöglicht es Benutzern, mit beliebigen Geräten und unabhängig von ihrem Standort auf virtuelle Windows-Desktops und Anwendungen zuzugreifen.

Der Dienst basiert auf der Cloud-Plattform Microsoft Azure. Dank ihrer hochverfügbaren Technologie können Organisationen Windows 10-Multisessions problemlos bereitstellen. Zusätzlich machen die Pay-What-You-Use Preisgestaltung und erweiterte Sicherheitsupdates für Windows 7 Windows Virtual Desktop zu einem äußerst attraktiven Leistungsangebot.

Was sollten Unternehmen also im Voraus wissen, bevor sie beginnen, und wie funktioniert die Technologie überhaupt?

In diesem Webinar führen wir Sie durch die ersten Schritte zur Bereitstellung von Windows Virtual Desktop und bieten Ihnen einen schnellen Einstieg in eine der wichtigsten DaaS-Lösungen der Zukunft.

✓ Bereitstellung von virtuellen Windows Desktops in drei Schritten
✓ Anlegen eines Mandanten für Windows Virtual Desktop
✓ Erstellen von Dienstprinzipalen und Rollenzuweisungen mit PowerShell
✓ Einrichten eines Host-Pools mit dem Azure Marketplace

Aufzeichnung ansehen

Cloud Print Icon

Alternative zu Google Cloud Print gesucht?

Mit dem Ende des letzten Jahres hat Google seinen beliebten Clouddienst eingestellt. Warum ezeep die ideale Alternative ist und wie der reibungslose Wechsel funktioniert, erfährst Du in unserem White Paper.

 

KOSTENLOSES WHITE PAPER →

Powered by ThinPrint

Powered by ThinPrint

ThinPrint, with 20 years of continuous development and internationally patented technology, is the leading provider of print management software and services for businesses. Its product lines ThinPrint and ezeep deliver unbeatable print performance to over 30,000 companies in any modern workplace scenario.

www.thinprint.com

x