Aus Windows Virtual Desktop wird Azure Virtual Desktop mit vielen neuen Funktionen

Juni 23, 2021

Fast zwei Jahre nach dem Start von Windows Virtual Desktop hat Microsoft bedeutende Änderungen an seiner Plattform angekündigt. Unter anderem einen neuen Namen und Vereinfachungen für Managed Service Provider.

Azure Virtual Desktop – Die Cloud VDI Plattform für hybride und Remote-Arbeitsplätze

Windows Virtual Desktop ist eine Erfolgsgeschichte – für viele Unternehmen, die während der Pandemie ad hoc Heimarbeitsplätze bereitstellen mussten, sogar eine mit Happy End.

Um den Ansprüchen geänderter Arbeitsplatzszenarien, insbesondere hybriden und Remote Arbeitsplätzen Rechnung zu tragen, teilte Microsoft nun seine Vision von einer Cloud VDI-Plattform für alle diese Anwendungsfälle in einem Blogpost.

Azure Virtual Desktop mit neuen Optionen für Managed Service Provider und vielen Vereinfachungen

Bei der Bereitstellung von Apps für externe Anwender.innen, dem Remote App Streaming, kündigt Microsoft für den Beginn des kommenden Jahres ein neues Preismodell und Optionen an. Mit der neuen Preisgestaltung auf Nutzerbasis ($5,50 pro externem User) ist es für Serviceanbieter dann leichter, ihren Kund.innen Anwendungen as a Service bereitzustellen.

Wenn Du wissen möchtest, wie Du als Cloud- oder Managed Service Provider Deinen Anwender.innen einfaches Drucken mit ezeep bereitstellen kannst und Deinen Umsatz steigerst, sieh Dir hier unsere Websession On-Demand an.

Hier ein kurzer Überblick, welche weiteren Funktionen in der öffentlichen Vorschau von Azure Virtual Desktop schon jetzt oder demnächst verfügbar sind:

  • Verbesserungen beim Azure Active Directory: virtuelle AVD-Machinen können automatisch mit Azure Active Directory und Microsoft Endpoint Manager verbunden werden.

  • Virtuelle Windows 10 Enterprise Multisession Maschinen lassen sich mit Microsoft Endpoint Manager wie physische Geräte verwalten

  • Verbessertes Onboarding für ein einfaches Aufsetzen von Azure Virtual Desktop

  • Ausbau des Partner Ökosystems: Microsoft baut auch weiterhin auf starke Partnerschaften. ThinPrint’s Cloud-Drucklösung ezeep Blue ist Teil des Partner Ökosystems seit der ersten Stunde. Mit ezeep Blue ist einfaches, sicheres Drucken in allen Azure Virtual Desktop Umgebungen, unabhängig davon wo und mit welchem Gerät Anwender.innen drucken wollen, ein Kinderspiel. Insbesondere für Managed Service Provider ist es ideal, per ezeep Blue die Netzwerkdrucker ihrer Kund.innen einfach in die gehostete Anwendung einbinden zu können.


Um mehr über die Vorteile beim Drucken mit ezeep Blue zu erfahren, besuche uns auf www.ezeep.com