Unternehmen: Betahaus
Branche: Coworking Spaces
Standort: Berlin
ezeep-Botschafter: Christoph Fahle, Mitbegründer
Cool Fact: Er ist nicht nur einer der größten Typen, die du jemals treffen wirst, er ist auch ein erstaunlicher Surfer.

Die größte Herausforderung für das Unternehmen

Ein herzlicher, vertrauenswürdiger Gastgeber für täglich 400-600 Gäste zu sein, ist ein wildes soziales Abenteuer, das einen enormen Aufwand hinsichtlich Infrastruktur, Administration und Organisation bedeutet.

Wie ezeep geholfen hat:

Da so viele neue Gäste kamen, verbrachte Betahaus Stunden in der Woche damit, Druckertreiber einzurichten und ein Abrechnungssystem zur Deckung der Druckkosten zu improvisieren. ezeep vereinfachte das System, und Betahaus ist nun in der Lage, einen Nebenumsatz zu generieren, indem das Drucken über ezeep abgerechnet wird.

Das Unternehmen

Betahaus ist Europas größter Coworking Space mit Standorten in Barcelona, Berlin, Hamburg und Sofia. Dank seiner Strahlkraft innerhalb der aufstrebenden digitalen Wirtschaft der EU-Wirtschaftsregion zieht Betahaus eine Vielzahl internationaler Talente an, die wegen der wichtigen kulturellen Bedeutung des Coworking Space kommen. Betahaus setzt auf sinnvolle Community-Verbindungen und organisiert Veranstaltungen, die Unternehmer, Fachleute, Politiker, Pressevertreter und Investoren aus aller Welt zusammenbringen.

Die größte Herausforderung

Betahaus glaubt daran, ein exzellenter Gastgeber zu sein und eine fantastische Community zu schaffen, deren lockere Atmosphäre Menschen ermutigt, sich zu verbinden, während ihre Professionalität die Zusammenarbeit fördert und messbare Geschäftsergebnisse bringt. Während die sozialen Aspekte sehr befriedigend sind, stellt die Organisation des Ganzen eine große Herausforderung dar. Mit täglich 400-600 Gästen und einem knappen Budget ist das Druckmanagement das Letzte, worum sich Christoph und sein Team kümmern wollen.

Was Christoph über ezeep sagt

Im digitalen Zeitalter sollte Drucken endlich funktionieren und viel einfacher sein als es heute ist. Einen Druckertreiber aus dem Internet herunterladen und auf dem Rechner installieren? Klingt einfach, ist es aber nicht. Multiplizieren Sie diese Zahl mit Hunderten von Leuten, die IP-Nummern eingeben und sich mit dem Netzwerk verbinden wollen. Es ist das absolute Chaos. Wenn es zwei Dinge im Leben gibt, die ich hasse, dann sind es das Drucken und Steuern. Und während Betahaus sich wünscht, dass wir Mitarbeitern und Gästen kostenloses Drucken anbieten, stellt sich heraus, dass Leute das ausnutzen, um Tausende Flugblätter für ihre Punkband zu drucken. Die Kosten schnellten in die Höhe. Wir haben versucht, ein Ad-hoc-System für das Tracking und die Abrechnung des Druckens einzurichten, aber das verschlang buchstäblich eine Woche Arbeit pro Monat.

ezeep ist eine einfache Lösung – ich verstehe nicht, warum nicht jeder Drucker mit einem solchen Service ausgestattet ist. Es löst ein grundsätzliches Problem, mit dem sich niemand auseinandersetzen sollte. ezeep hat uns gewaltigen Aufwand erspart. Jeder, der ins Betahaus kommt, kann sich ganz bequem auf ezeep.com einloggen und auf unsere Drucker zugreifen. So einfach ist das. Gäste können auch direkt bei ezeep ein Guthaben kaufen und dieses Geld direkt auf unser Konto einzahlen, was eine zusätzliche Einnahmequelle für uns darstellt. Drucken sollte für alle funktionieren und unkompliziert sein. Mit ezeep klappt das.