Mobiles Android-Drucken in Filialen

Elektronikhandelskette ersetzt PCs durch Android Tablets und druckt mit ezeep

Einer unserer Kunden, eine Elektronikhandelskette, wollte ihre PCs in ihren über 70 Filialen durch Tablets ersetzen. Die Mitarbeiter.innen arbeiten im filialeigenen WLAN und nutzen für ihre Arbeit Cloud-Anwendungen. Aus Sicherheitsgründen haben sie keine Verbindung zum internen Firmennetzwerk, sondern befinden sich ausschließlich in ihrem lokalen WIFI-Netz. Die Arbeit mit dem Tablet ist so selbstverständlich problemlos möglich, doch nun stellte sich die Frage: Wie sollten die Filial-Mitarbeiter.innen drucken?

Mobiles Android-Drucken in Filialen

Eine Möglichkeit: Der Einsatz von WLAN-Druckern in den Filialen. Doch diese Drucker könnten dann nicht von der Zentrale verwaltet werden. Somit hätte man keinerlei Kontrolle über das Drucken in den Filialen. Da gemanagtes Drucken gewünscht war, fiel die Wahl auf ezeep Blue.

Die Mitarbeiter.innen können ohne Verbindung zur Zentrale mit ihren Android-Geräten arbeiten und mit ezeep Blue auf den Brother- und CANON-Geräten drucken. Die Zentrale hat in der ezeep-Managementkonsole dennoch die Kontrolle über das Druckgeschehen.

Und unkomplizierter ist es jetzt auch für Mitarbeiter.innen wie für Kund.innen. Schließt ein.e Kund.in beispielsweise einen Mobilfunkvertrag ab, kann der.die Mitarbeiter.in die Daten direkt am Tablet eingeben und ausdrucken. Er muss sich nicht mehr wie vorher an einen PC-Arbeitsplatz begeben.

Über 1.000 Mitarbeiter.innen werden bei unserem Kunden auf diese Weise mobil arbeiten und mit ezeep auch drucken. Das ist gelebte Mobility im Fachhandel.